* Startseite     * Archiv



* Links
     Zeughausbogner
     Museum im Zeughaus
     Abenteuer mit Wolle
     Lara's Welt






nach wochenlanger Kreidearbeit musste mal wieder Öl sein ...

eine ganz liebe Freundin hatte am letzten Wochenende Geburtstag und ist bekennender Afrika Fan (gibts da ne weibliche Form zu?)
Magpie und ich haben uns also ein besonderes Motiv für sie ausgesucht, dass wir auf einer 50 x 70 großen Leinwand mit Ölfarbe gemalt haben
Natürlich haben wir es gemeinsam gemalt, da es ja ein Geschenk von uns sein sollte und nicht nur von einem von uns



Ich hoffe es gefällt euch auch so gut, wie unserer Freundin.

Liebe Grüße
Kaba & Magpie
25.8.08 19:43


Bücher ...

sind ja schon immer ein sehr reizvolles Gut für uns gewesen. Nun haben wir vor kurzem bei einem Rollenspielwochenende selbst gemachte Bücher bewundern dürfen und da hats uns dann doch neugierig gemacht, wie sowas wohl geht.

Buchbinderkurse gibt es reichlich, aber derzeit entweder weit weg oder nicht finanzierbar. Also haben wir uns ein altes zerfleddertes Buch organisiert, das sowieso einen neuen Einband benötigt, und dieses dann auseinander genommen.

Als ersten Versuch hat Kaba dann ein leeres Buch mit überschauberer Seitenanzahl in Angriff genommen.
Vier Hefte à vier Bögen via Fadenheftung zu einem kleinen Buchblock zu binden, war tatsächlich weniger schwierig, als angenommen. Den Buchrücken richtig zu bemessen hat dann nicht ganz geklappt und das Buch, das nun fertig hier liegt, ist nicht gern 'fest geschlossen'.

Besonders reizend ist das Umschlagpapier, das wir gestern beim Einkaufen in einem Supermarkt entdeckt haben. Eigentlich ist es ganz einfaches Geschenkpapier, aber auf Karton aufgezogen macht es sich als Buchumschlag doch recht nett, oder?



Um den Inhalt, wenn auch nicht mit Worten, aber dann doch wenigstens mit Papier ein bisschen lustig zu gestalten, hat Kaba in jedes Heft zwei Bogen farbiges Pipier eingelegt, so dass nun immer 4 Seiten weiß und dann vier Seiten farbig sind. Leider kommt das auf dem Bild nicht so gut zur Geltung.



Da das Buchbinden aber wirklich Spaß gemacht zu haben scheint, warten wir mal auf das nächste Werk.

Liebe Grüße
Kaba & Magpie
30.3.08 22:35


Kuscheltasche

Um für die Schule für zuspätkommende Zauberschüler gerüstet zu sein, kreierten wir während einiger Stargate-Folgen folgende Tasche:

Der Werdegang wurde für Euch dokumentiert:

Grundprodukt: Ein ausgedienter Autositzbezug aus zartblauschimmernden Lammfell:

Schulwolltasche in der Schur:

Schurwolle ohne Tasche, dafür im Sack:

Vernähung nach Schneidung:

Beknöpfung:

Eintragen der Tasche (mit Feder):

Und noch einmal das eine Endprodukt:
6.1.08 23:23


Färben macht Spaß :)

Nachdem das Färben mit der Zwiebel so toll geklappt hat, haben wir gleich das nächste Färbeexperiment gemacht.
Rote Beete war das Färbegut und eigentlich sollte das Ergebnis etwas Grünliches werden ... so die Aussage einer Bekannten vom Mittelaltermarkt. Vielleicht wird es grün, wenn die Sonne alle Rotpigmente ausgeblichen hat .. aber nach zwei Tagen in der Sonne ist es immernoch ein leicht verblasstes Rotorange.
Leider ist das Gemüse nicht so färbeintensiv, wie erwartet und eine zweite Garnladung im Sud sieht nur aus, als ob der Mist noch drin sei ^^

Da wir beide diese Farbe nicht besonders schick fanden, haben wir diese Charge heute in Eichensud getunkt und ne Stunde simmern lassen Das Ergebnis ist ein schickes Walnusbraun und kühlt jetzt gerade ab.

Sofern diese Farbe auch nach dem Trocknen noch gut wirkt, werden wir die verblasste rotorangene Wolle auch nochmal in Eichensud stopfen, um durch den Mix ein schickes Rotbraun zu erzielen

Wenn das klappt, gibt es auch wieder Fotos dazu
23.10.07 11:10


Zwiebel .. Zwiebel ... welche Farbe machst du?

Da wir ja viel Wolle haben, die gern versponnen sein mag, wir aber auch mal etwas Farbe in unseren wolligen Ergebnissen haben mochten, gab es dieses WE einen Färbeversuch mit Zwiebelschalen.

5 Stränge mit Wolle des ordinären Deichschafs und ein Strang feiner Gotlangwolle aus dem Brandenburgischen (es war doch Gotland, Eli, oder?) haben ihren zweiten Waschgang nicht in Seifenlauge sondern in Zwiebelsuppe ... genauer ... Zwiebelschalensuppe erlebt.

Die Schalen mit der Wolle aufgekocht und abkühlen lassen ... die Wollstränge herausgenommen und aufgehängt ... sah das Ganze dann so aus:



Die Farbe ist wirklich sehr schick geworden und wir überlegen nun, wie wir diese Einfachstränge verzwirnen.
Miteinander? Mit ungefärbtem Deichschaf? Mit ungefärbtem Gotland? nun ... warten wirs mal ab. Wir haben gerade eh nix fertig, was nicht gefärbt ist *gg* Alles, was wir da hatten, ist in die Zwiebeln geflogen ...
14.10.07 23:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung