* Startseite     * Archiv



* Links
     Zeughausbogner
     Museum im Zeughaus
     Abenteuer mit Wolle
     Lara's Welt






Bücher ...

sind ja schon immer ein sehr reizvolles Gut für uns gewesen. Nun haben wir vor kurzem bei einem Rollenspielwochenende selbst gemachte Bücher bewundern dürfen und da hats uns dann doch neugierig gemacht, wie sowas wohl geht.

Buchbinderkurse gibt es reichlich, aber derzeit entweder weit weg oder nicht finanzierbar. Also haben wir uns ein altes zerfleddertes Buch organisiert, das sowieso einen neuen Einband benötigt, und dieses dann auseinander genommen.

Als ersten Versuch hat Kaba dann ein leeres Buch mit überschauberer Seitenanzahl in Angriff genommen.
Vier Hefte à vier Bögen via Fadenheftung zu einem kleinen Buchblock zu binden, war tatsächlich weniger schwierig, als angenommen. Den Buchrücken richtig zu bemessen hat dann nicht ganz geklappt und das Buch, das nun fertig hier liegt, ist nicht gern 'fest geschlossen'.

Besonders reizend ist das Umschlagpapier, das wir gestern beim Einkaufen in einem Supermarkt entdeckt haben. Eigentlich ist es ganz einfaches Geschenkpapier, aber auf Karton aufgezogen macht es sich als Buchumschlag doch recht nett, oder?



Um den Inhalt, wenn auch nicht mit Worten, aber dann doch wenigstens mit Papier ein bisschen lustig zu gestalten, hat Kaba in jedes Heft zwei Bogen farbiges Pipier eingelegt, so dass nun immer 4 Seiten weiß und dann vier Seiten farbig sind. Leider kommt das auf dem Bild nicht so gut zur Geltung.



Da das Buchbinden aber wirklich Spaß gemacht zu haben scheint, warten wir mal auf das nächste Werk.

Liebe Grüße
Kaba & Magpie
30.3.08 22:35
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung